Historisches

Datiert auf den 22.10.1869 ist die erste Gaststättenkonzession für das Gebäude in der Dorfstrasse 42, der heutigen Hauptstrasse 174. Ausgestellt wurde sie auf Martin Krakamp, geboren am 06.05.1829. Sein Sohn Felix Krakamp wurde berühmt als Sänger, Komponist, Dirigent und Organist. Ihm zu Ehren trägt die Strasse zwischen dem Dorfkrug und der katholischen Kirche den Namen Felix-Krakamp-Strasse.
Nachfolger als Wirt in der Gaststätte Krakamp wurde Martin's Sohn Heinrich geboren am 23.11.1870. Dieser baute nach dem I. Weltkrieg auf dem Nachbargrundstück Hauptstrasse 172 einen Saal mir Kegelbahn für Tanzveranstaltungen, Karnevalssitzungen und Vereinsversammlungen.  Leider wurde dieses Gebäude 1950 zu Wohnungen umgebaut.
Nach dem Verkauf der Gaststätte 1991 von Heinrich Krakamp junior an Josef Knipp bekam diese den Namen Gaststätte Dorfkrug.
Die heutigen Wirtsleute Diana und Michael Röttger haben sich hier im Dorfkrug 23 Jahre nach Ende der gemeinsamen Schulzeit wieder getroffen, verliebt, geheiratet und den Dorfkrug als Pächter übernommen.


dkalt